GPS-Tracker zum Wettkampf-Tracking

Einige Veranstalter, Event-Agenturen und sogar auch Sportler stellen sehr hohe Ansprüche an ihre Wettkampf-Live-Verfolgung in Bezug auf Zuverlässigkeit und Genauigkeit und sind gern bereit diesen Mehrwert zu bezahlen. Für diese Anwender reicht Live-Tracking mit Smartphone und Tracking-App nicht. Beispielsweise hält bei einem Ultra-Lauf der Akku vom Smartphone nicht bis ins Ziel oder es sollen die Führenden von einem Wettkampf nachverfolgt werden – Profis packen dafür natürlich kein Smartphone ein. Für solche besonderen Aufgaben unterstützt Racemap neben unserer Tracking-App auch GPS-Tracker – und dieses Angebot wird zunehmend genutzt.

Mittlerweile funktioniert Racemap mit drei verschiedenen Tracker-Typen: TK5000, TK102 (verschiedene Versionen – scheinbar jeder Hersteller und Lieferant bastelt ein eigenes Datenformat) und seit kurzem der CatTrack. Wir haben die Tracker-Funktion für euch Nutzer ganz einfach in Racemap integriert – natürlich ohne Registrierungs-Schnick-Schnack und jeder kann mehrere Tracker in einem Event anmelden (praktisch, wenn sich z.B. ein Team-Captain ums Live-Tracking für die ganze Mannschaft kümmert).

Unsere Erfahrung zeigt, dass häufig Probleme bei der Grundkonfiguration des Trackers mit der SIM-Karte auftreten. Dann sitzen entnervte Sportler wenige Tage vorm großen Wettkampf vor ihrem frisch erworbenen Tracker, ohne Anhaltspunkt zur Fehlersuche. Funktioniert GPS- oder GPRS-Modul nicht? Findet der Tracker keinen Fix zu den Satelliten? Wird das Datenformat nicht unterstützt? Um dich an dieser Stelle zu unterstützen, haben wir einen einfachen Tracker-Test entwickelt. Der Test prüft, ob dein Tracker überhaupt eine Verbindung auf unseren Server herstellt und zeichnet das übertragene Datenformat auf. Damit hast du eine schnelle Kontrolle, ob dein Tracker mit der SIM-Karte funktioniert und korrekt konfiguriert ist. Und wir können fix unseren Tracking-Dienst auf dein Format erweitern.

Wettkampf-Player mit neuem Strecken-Feature

Im Racemap » Player können nun mehrere Tracks gezeigt und farblich differenziert werden. 

Racemap bietet für verschiedene Wettkampf-Formate flexibles und einfaches Live-Tracking – denn je besser GPS-Tracking funktioniert, desto mehr Zuschauer verfolgen das Event im Live-Stream. Um Live-Tracking noch besser an eine Sportveranstaltung anzupassen, unterstützt Racemap in einem Player mehrere Tracks, die sich farblich unterscheiden. Damit können beispielsweise

  • die Zuschauer bei einem Triathlon die Schwimm-, Rad- und Laufstrecke unterscheiden oder
  • ein Veranstalter bekommt einen Überblick über alle seine Wettkampfstrecken oder
  • bei einem Etappenrennen kann man die einzelnen Stages unterscheiden.

Aber, seht euch hier einfach die Beispiele an.


Spezialvisualisierung bei der Salzkammergut Trophy – Live-Tracking auf allen Strecken mit GPS-Trackern


GPS-Tracking bei der Challenge Roth – damit kann sich eine Staffel viel besser koordinieren