What if? … GPS Zeiterfassung

Würdest du bei deinem Wettkampf GPS-basiertes Timing einsetzen … vielleicht sogar kombiniert mit Live-Tracking für alle deine Sportler? Bei kleineren Sport Events über eine lange Distanz und im unzugänglichen Gelände wie bei Ultra-Trails oder bei Ruder-Regatten ist ein RFID-Timing verhältnismäßig teuer.

Welche Alternativen hast du als Organisator zur RFID basierten Zeiterfassung? Du kannst mit Manpower eine eigene Zeitmessung mit Stoppuhr realisieren oder du verzichtest auf eine Zeitnahme. Aber, man könnte eine automatische Zeiterfassung auch GPS-basiert und mit cleverer Software – also mit Racemap – lösen. Dieser Ansatz ist praktisch erprobt und wird beispielsweise in Deutschland im großen Maßstab zur automatischen Mautkontrolle eingesetzt. Die Geo-Locations würden mit einer Tracking App oder durch GPS-Tracker erfasst. Mit diesen Live-Daten könntest du automatisch Kontrollpunkte überwachten und sogar Ergebnislisten erstellen.

… aber völlig richtig, ein GPS-Timing-System ermöglicht keine 10tel-Sekunde genaue Auswertung. Wodurch wird die Genauigkeit von GPS-Timing begrenzt?

  • von der Genauigkeit des GPS-Senders | je nach Gelände +/- 5 bis 100 m – Einflussgrößen sind Wasserflächen, freier Himmel oder starke Abdeckung wie in Schluchten
  • vom Sendeintervall des GPS-Trackers | 10 Sekunden bis 10 Minuten – Konfiguration durch maximale Akku-Laufzeit vorgegeben (Bei einem Marathon reichen 6 h für einen Ultra-Trail sollte das Tracking 36 h erreichen.)
  • von der Geschwindigkeit des Sportlers | Walker 6 km/h und Radler bis zu 60 km/h
  • von der Größe der Zonen (Geo-Fences), die man zur Auswertung festlegt. Die Größe wiederum hängt von den lokalen Gegebenheiten (also der Genauigkeit der GPS-Unit), vom Sendeintervall und von der Geschwindigkeit des Starters ab.

Die Frage ist, ob die technisch limitierte Genauigkeit der GPS-Daten zur Ergebisauswertung bei deinem Wettkampf ausreicht. Vor einiger Zeit haben wir mit einer mobilen Timing-Lösung experimentiert und damit beim 100km-Duathlon und beim Eichenfelder Triathlon (so sah das damals aus) Erfahrungen gesammelt, uns danach aber ganz auf das Live-Tracking von Wettkämpfen konzentriert. Durch mehrere Anfragen von Organisatoren wie tracker4trails ist Zeiterfassung bei uns wieder aktuell.

Du bist Organisator von einem oder mehreren Wettkämpfen? Du hast Interesse und Ideen für ein GPS-Timing und möchtest dazu mit uns ins Gespräch kommen? Meld‘ dich gerne bei uns, wir freuen uns auf dein Feedback.