Kontinuierliche Verbesserung unserer Racemap » App

Racemap ist ein einfaches und flexibles Tracking Portal. Damit kannst du in Eigenregie für Sport Events eine GPS Verfolgung für alle Athleten oder auch nur für dein Team einrichten – so, wie du das Live-Tracking brauchst.

Bei verschiedenen Wettkämpfen unterstützt Live-Tracking die Organisatoren und zeigt Zuschauern und Daheim-Gebliebenen das spannende Wettkampfgeschehen im Live-Stream – bei großen Stadtläufen (wie HAJ Hannover Marathon und Marathon Deutsche Weinstraße) bis hin zur kleinen Ruderregatta (wie Emden Rund). Neben GPS Tracking mit speziellen GPS Sendern (Racemap unterstützt viele GPS Tracker wie den TK102 oder den Minifinder Pico … und es werden immer mehr) ist unsere kostenlose Tracking App der Dreh- und Angelpunkt für unser offenes GPS Portal.

Unsere Tracking App ein stetiger Entwicklungsprozess

Anhand der Racemap Tracking App ist die Entwicklungshistorie von Racemap anschaulich nachvollziehbar.

Funktionen vom Racemap GPS Tracking Portal integriert in Racemap » App

Version 1.0 von unserer Tracking App: Lang, lang ist’s her. Damals noch mit Registrierung. Wir haben schnell gelernt, dass dieser Schritt für das Live-Tracking überflüssig und für die Nutzer zu kompliziert ist. Keep it simple. Unsere erste App haben wir nur für Android entwickelt.

kostenlose Tracking App funktioniert ohne Registrierung

Racemap » App Version 2.0: Registrierung fliegt raus, Events mit Live-Tracking werden übersichtlich in einer schicken Liste präsentiert. Version 2.0 entwickeln wir für Android und iOS.

Event Liste übersichtlicher, intuitiver, schicker - alle Sport Events, bei denen Racemap Live-Tracking unterstützt

Racemap Tracking App 3.0: Use Interface übersichtlicher, intuitiver, schicker – alle Sport Events, bei denen Racemap Live-Tracking unterstützt. Unsere Tracking App bietet nun viele Sharing Optionen.

 

Die perfekte Trackig App zur GPS Verfolgung

Bei der Entwicklung der neuen Tracking App haben wir viele Nutzertests durchgeführt. Wir werten das direkte Userfeedback gemeinsam aus und schaffen so die Grundlage für die nächste Optimierungsrunde. Dabei ist es wichtig, die vermeintlichen Verbesserungen möglichst wieder schnell mit Nutzern zu testen. Es kommt natürlich auch vor, dass Nutzer bestimmte Features nicht anwenden können, weil z.B. die Funktion nicht klar ist oder weil sie das Feature schlicht weg nicht brauchen. Solche negativen Testergebnisse sind für uns besonders wichtig, so erkennen wir zeitig im Entwicklungsprozess, dass wir das Feature weglassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.