ElbSpitze live via Racemap

http://player.racemap.de/elbspitze-2011/ | Die 3. ElbSpitze via Racemap live im Internet zur Echtzeit Nachverfolgung am Rechner und Smartphone | Premiere für die Racemap » App

Vor zwei Wochen bei der Generalprobe zur diesjährigen ElbSpitze haben wir festgestellt, dass konventionelle GPS-Tracker beim Roaming Probleme machen. Deswegen haben wir uns beherzt entschlossen die Entwicklung der Racemap » App in Rekordzeit durchzudrücken um damit von der herkömmlichen GPS-Hardware unabhängig zu sein. Der Entwicklungsfortschritt wurde unter Schlafverzicht hart erarbeitet 😉 … das ist natürlich Nichts gegen 740 km nonstop Radfahren.

Wenn alles so klappt, wie wir es uns gedacht und wie unsere Tests diese Woche gezeigt haben, dann ist die Live-Darstellung der Rad-Extrem-Tour ohne Unterbrechung / Ausfall an den Ländergrenzen möglich. Das Androidphone, auf dem die Racemap » App läuft, fährt in einem Begleitfahrzeug hinter dem Feld her.  Wer also an der Strecke das Fahrerfeld anfeuern will, kann sich gut an der Position des Fähnchens im Wettkampfplayer oder anhand der Tourplanung orientieren. Für die Echtzeit-Nachverfolgung im Wettkampfplayer ist selbstverständlich keine Registrierung im » Portal erforderlich und selbstverständlich ist die Anwendung kostenlos.

Nun noch ein paar ElbSpitze-Facts, damit wirklich jedem klar wird, wie verrückt das Unterfangen ist und welchen Geist diese Sportveranstaltung atmet:

  • Namensgebend für die „ElbSpitze“ war das Ziel 2009 die Edelweißspitze.
  • In diesem Jahr bei der 3. ElbSpitze ist das Ziel das Timmelsjoch: 738 km | 10’700 Hm | 36 Teilnehmer (eine Frau)
  • „Erfinder“ ist Sirko Bubel, organisiert wird die ElbSpitze von Sirko Bubel, Alex Steiner, Thomas Hoffmeister und Jens Wehofsky, zur Geschichte
  • Der Großteil der Strecke wird von den Athleten gemeinsam absolviert. An den Bergen jedoch wird um Punkte gefightet und die letzten 65 km über zwei Anstiege sind Wettkampf.
  • Es gibt ein gelbes (Gesamt), ein weißes (schnellster Jungfahrer), ein Bergtrikot und ein rotes (aktivster Fahrer) Trikot zu gewinnen.
  • Die Radsportler werden durch mehrere Helfer und drei Begleitfahrzeuge unterstützt.

2 Gedanken zu „ElbSpitze live via Racemap

  1. Zeit für eine erste Zwischenbilanz aus technischer Sicht:
    * Der Grenzübertritt u. der damit verbundene Wechsel des Mobilfunknetzes klappt mit der RacemApp.
    Funkloch –> Unterbrechung der Übertragung, es gibt noch einige Funklöcher.
    * Der recht lange Ausfall von Mittag bis Nachmittag ist für uns nicht völlig nachvollziehbar. Auf jeden Fall wurde das Phone neugestartet (danke @ die Jungs im Begleitfahrzeug) … und ist ja klar, dass die Priorität die Versorgung der Sportler ist und nicht die Kontrolle von ’nem Phone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.